Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Start Vorstand Historie Historie-1 Historie-2 Mannschaften Mannschaften-1 Mann2008-1 Mann2008-2 Turniere Turniere1 Turniere2 Turniere3 Gästebuch Galerie Kontakt Intern SM2008 SM2008Tabelle Galerie1 Galerie 2 Galerie 3 Galerie 4 Galerie 5 Galerie 6 Galerie 7 Galerie 8 Partie1 Partie1A Spielbericht1 Spielbericht2 Spielbericht3 Spielbericht4 Spielbericht5 Spielbericht6 Spielbericht7 Spielbericht8 Spielbericht9 Spielbericht10 Spielbericht11 Spielbericht12 Spielbericht13 Spielbericht14 Spielbericht15 Spielbericht16 Spielbericht17 Spielbericht18 Spielbericht19 Spielbericht20 Spielbericht21 Spielbericht22 

Spielbericht22

SC Kaponier Vechta - SK Jever 1 5,5 - 2,5

Jürgens - Schmitt +/-Jahn - Rauber -/+Bienert - Tim Hartogh = Lichte - Prel 0:1

Plichta - Hellmann =Lukossek - Theo Hartogh =Mandel - H. Dräger 0:1Werner - Tumbrägel 0:1

Unter Wert geschlagenDer 12. Dezember 2010. Zum letzten Mannschaftskampf im Jahre 2010 musste der SK Jever 1 in Vachta antreten. Charlie, Ulrich, Martin,Reiner, Thomas, Dedi und Heino hatten sich an diesem 3.Advent zum Tabelllenführer nach Vechta aufgemacht. Leider konnte kein 8. Spieler gefunden werden, da Wilke und Sven und die anderen Ersatzspieler keine Zeit hatten. Brett 2 musste freigelassen werden.Vechta dagegen lies Brett 1 unbesetzt, so stand es zu Partiebeginn bereits 1-1. An den vorderen und mittleren Brettern wurde erneutsolide eröffnet, bei Dedi kam es zu einer für ihn ungewohnten, scharfen Eröffnung, Heino verpasste es, rechtzeitig zu rochieren.Ulrich baute seine weissen Steine gekonnt auf und setzte seinen jungen Gegner mächtig unter Druck. Martin, Reiner und Thomas wählteneine eher geschlossene Stellung, während sich Dedi durch Figurentausch schon früh im Endspiel befand. Heino hatte seine Stellung etwasstabilisiert. Unerwartet kam es dann an Brett 3 zu einem Remis: Ulrich konnte seine gute Position leider nicht gewinnbringend umsetzen.Heinos Gegner hatte inzwischen eine Mattfalle aufgebaut, aus der sich Heino nur durch Figurenopfer befreien konnte. Schliesslich mussteer aufgeben. Vechta ging mit 2,5 - 1,5 in Führung. Spannend verlief es nun an Brett 7: Dedi konnte in ein Endpiel Turm und 4 Bauern gegenTurm und 4 Bauern einlenken. Durch zu schnellen Bauernvorstoss übersah er leider einen Mattangriff seines Gegners: 1,5 - 3,5.Thomas, der einen Minusbauern wieder egalisieren konnte, verpasste es leider im Endspiel auf Sieg zu spielen. Er schätzte dieStellung falsch ein und nahm ein Remisangebot seines Gegners an. Martin und Reiner versuchten nun beide auf Sieg zu spielenund überzogen so leider ihre Partien. Martin übersah einen Turmzug, der ihn die Dame kostete und Reiner versuchte in sehrgeschlossener Stellung viel, was ihn aber einen Bauern kostete. Am Ende einigte er sich auf Remis.Insgesamt wurde der SK Jever leider unter Wert geschlagen, ein Unentschieden lag in der Luft. Wie schon gegen Aurich fehltezum Schluss das Fortune. Nun gilt es in den nächsten beiden folgenden Heimspielen im neuen Jahr zu punkten.