Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Start Vorstand Historie Historie-1 Historie-2 Mannschaften Mannschaften-1 Mann2008-1 Mann2008-2 Turniere Turniere1 Turniere2 Turniere3 Gästebuch Galerie Impressum Intern SM2008 SM2008Tabelle Galerie1 Galerie 2 Galerie 3 Galerie 4 Galerie 5 Galerie 6 Galerie 7 Galerie 8 Partie1 Partie1A Spielbericht1 Spielbericht2 Spielbericht3 Spielbericht4 Spielbericht5 Spielbericht6 Spielbericht7 Spielbericht8 Spielbericht9 Spielbericht10 Spielbericht11 Spielbericht12 Spielbericht13 Spielbericht14 Spielbericht15 Spielbericht16 Spielbericht17 Spielbericht18 Spielbericht19 Spielbericht20 Spielbericht21 Spielbericht22 

Spielbericht3

SK Jever 1 - SC Ganderkesee 7 - 1

Jürgens - A.Kruse 1:0Lichte - Rodiek =Kickert - Michael 1:0Gethmann - Wessels 1:0

Souveräner Heimsieg Der 30. November 2008. Der Tabellenführer aus Ganderkesee war an diesem 1.Advent Gast in Jever. Olaf hatte keine Zeit, doch dieBretter 2 bis 7 waren genauso wie Lothar (nach Genesung) und Reiner, der nachgemeldet wurde, in der Aufstellung zu finden. Alle Jeveraner Bretter kamen gut aus der Eröffnung, Während sich bei vielen Partien gewohnte Stellungen zeigten, kam es bei Uwean Brett 4 zu einem Kampf an 2 Fronten, da zu unterschiedlichen Seiten rochiert wurde. Als erster Spieler einigte sich Martin an Brett 2 nach einem Remisangebot seines Gegners zur Punkteteilung. Martin konnte dieses Angebot annehmen, da Jever zu diesem Zeitpunkt an einigen Brettern schon besser stand. Germaine hatte nach einer sehr schönen Kombinationen eine ganze Figur gewonnen und auch Reiner konnte einen Bauern gewinnen. Den Grundstein zu unserem Kantersieg setzte Wilke mit seinem 3. Sieg im 3. Spiel und einer gefühlten Performance von 2500. Thomas gelang dann die 2,5-0,5 Führung nacheinem eklatanten Fehler seines Gegners, der nach einer Springergabel direkt aufgeben konnte. Inzwischen hatte auch Reiner an Brett8 durch einen Mattangriff gewonnen, sodass Lothar seinem Gegner in solider Stellung Remis bieten konnte, das angenommen wurde.Nach dieser 4-1 Führung lief alles wie von selbst. Zunächst opferte Germaine ihre Mehrfigur, um in ein gewonnenes Bauernendspielabzuwickeln. In der spannendsten Partie des Tages behielt Uwe die Übersicht und konnte bei gewonnener Stellung durch Zeitüber-schreitung seines Gegners den vollen Punkt einfahren. Charlie hatte sich inzwischen ein Endspiel Dame und Läufer gegen 2 Türme erarbeitet. Als dann auch noch die Bauern ins Laufen kamen, musste sein Gegner in hoffnungsloser Stellung aufgeben.In der heutigen Tagesform dürfte der SK Jever in dieser Liga wohl kaum noch zu schlagen sein.

Lukossek - Ahlers 1:0Eden - Rutmer 1:0Abel - Hellmann =Plichta - R.Kruse 1:0